Werkstraße 4, 67354 Römerberg

"Ich habe alles über den gesamten Aufbau der IT-Infrastruktur innerhalb der Spedition erlernen dürfen."

Philipp B. (21) / Fachinformatiker für Systemintegration (3. Ausbildungsjahr)

1. Wie bist du auf HAAF aufmerksam geworden?

Mein Schwager hat mir von HAAF berichtet und daraufhin war ich direkt an einer Ausbildung hier interessiert.

2. Welche Erfahrungen hast du bereits gemacht?

Ich lerne alles über die Hard-/ und Software einer Spedition; inklusive die IT-Vernetzung sowie auch das Lösen von komplexen Problemen.

3. Wie wurdest du empfangen und wie war dein erster Eindruck?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich am ersten Tag vorzeigbar um alle Auszubildenden gekümmert wird. Sowohl kriegen alle Azubis über die gesamte Niederlassung in Römerberg, als auch über die Lager in Hockenheim und Schifferstadt einen umfangreichen Gesamteindruck. Danach wird jeder Azubi in seinen jeweiligen Bereich geführt, um direkt anfangen zu können, sich einzuarbeiten. Für mich persönlich könnte ein erster Tag bei einer Ausbildung nicht besser sein, dementsprechend war mein erster Eindruck natürlich rundum positiv.

4. Was lernst du in der Ausbildung und wo liegt dein Schwerpunkt?

Ich habe alles über den gesamten Aufbau der IT-Infrastruktur innerhalb der Spedition erlernen dürfen. Dazu zählt auch diese Struktur stetig zu verbessern, um so viele Probleme wie nur möglich zu vermeiden.

5. Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?

Ich habe sehr lange schon Interesse an IT-Affine Themen gehabt, daher war mir auch früh bewusst, dass ich unbedingt in diesem Berufsfeld tätig sein möchte. Nach kurzer Zeit bei HAAF war mir dann glücklicherweise direkt klar; dieser Beruf ist das Richtige für mich.

6. Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich einige deiner Wünsche schon erfüllt?

Meine größte Erwartung war es, mein Wissen durch die Ausbildung nochmals deutlich zu verbessern, beziehungsweise zu erweitern, um bestmöglich auf den Berufsalltag als Fachinformatiker für Systemintegration vorbereitet zu werden. Diese, als auch andere Erwartungen, wie der Wunsch nach kompetenten, angenehmen und hilfsbereiten Mitarbeitern, haben sich zu 100% bewahrheitet.

7. Wie beschreibst du das Arbeitsklima bei HAAF?

Die gesamte Atmosphäre in dem Unternehmen erscheint mir als sehr kompetent und angenehm. Bei Fragen oder Problemen wird schnellstmöglich eine Lösung gesucht und auch gefunden. Jeder respektiert den anderen, ganz gleich aus welchem Bereich. Die Stimmung ist dadurch ausgelassen und alle können in Ruhe konzentriert und dadurch auch meist erfolgreich deren Arbeit verrichten.

8. Was hat dir bis jetzt an deiner Ausbildung am besten gefallen? Was macht dir am meisten Spaß?

Die tägliche Zusammenarbeit hat für mich den größten „Spaßfaktor“, da man bei komplexeren Aufgaben auch zusammen mit den anderen Azubis und Mitarbeitern in der IT nach Problemlösungen sucht. Dies sorgt dafür, dass man schnell zusammenwächst und sich ein Team bildet, bei welchen man sich gegenseitig ergänzt.

9. Kannst du eine Ausbildung bei HAAF empfehlen oder würdest du davon abraten?

Ich kann auf jeden Fall eine Ausbildung hier bei HAAF empfehlen, da du hier so gut wie alles bestens erklärt bekommst, selbst wenn du nicht direkt alles auf Anhieb verstehst. Zudem wirst du sehr gut gefördert und bekommst direktes Feedback von deinen Vorgesetzten. Also, wenn du offen bist dich täglich komplexen Aufgaben zu widmen, ist eine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration bei HAAF genau das Richtige.
GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner